Holistic cross coaching in Teams: z.B. Stressreduktion

Stress bedeutet nicht nur geblockte Aufmerksamkeit der Mitarbeiter, sondern auch höhere Fehlerquoten, Krankenstände und Fluktuation. Da genauer hinzuschauen lohnt also allemal.  (Mehr Infos s.hier)

Bei gelegentlichen einzelnen Stressspitzen

-Entspannungstechniken,
-Pflanzenessenzen, die auf das „Entspannungs-Nervensystem“ wirken, in unterschiedlichen Applikationen für Pausenzeiten
-Stressreduktoren aus der Alternativ-Medizin (z.B. TCM, leichte Hypnosen, Homöopathie )
-Planung: wo lassen sich „Stressinseln“ einbauen? —
-Stressreduzierende -„Büromassagen“
-Mehr Augenmerk auf die Ernährung

Dauerstress:

Alle oben erwähnten Punkte könnten auch hier eingesetzt werden- für eine dauerhafte Verbesserung wird das aber meist nicht ausreichen. Wie kommt es also zu dieser Dauerbelastung und wie könnte eine Lösung aussehen?

Unterforderung/ Überforderung einzelner Mitarbeiter:

Einzelcoaching, Ressourcenfeststellung-
danach evtl. Neuverteilung der Rollen im Team, Personaländerungen

kulturelle Unterschiede

Gruppencoaching

Verantwortlichkeiten ungenau festgelegt:

werden nach Ressourcenfeststellung genau definiert,
die Umstellung begleitet

 

Latente Unzufriedenheit durch fehlendes Feedback:

Einzelner Mitarbeiter als Stressauslöser,
Einzelcoaching

Fehlgeleitete Kommunikation

zwischen Chef- Mitarbeitern

zwischen Kunden/Klienten und Team

im Service

Aufgabenverteilung/ Verantwortlichkeiten:

Kommunikationstraining