Regeneration mit neuronaler Massage

Vorteile sogar kurzer (echter) Entspannungsphasen

wie z.B. am Arbeitsplatz. Warum ist das nötig? Man kann sich doch schließlich in seiner Freizeit entspannen?

Stresssymptome sind unangenehm –  leider kommen die auch beim Traumjob vor: die Suche nach Problemlösungen unterschiedlichster Art kann angenehm auf- und anregend sein. Sobald sie allerdings dauerhaft den Tag bestimmt, bringt das den Teil des Nervensystems durcheinander, der für ein Gleichgewicht zwischen An- und Entspannung sorgen soll.

Als Folge davon kommt es zu schmerzhaften Muskelverspannungen, die bis hin zu starken Kopfschmerzen führen können, aber auch zu Verdauungsproblemen, Kreislaufproblemen, Schlafstörungen uvm. Klassische Massagen können helfen – sind nur nicht für jeden oder jeden Arbeitsbereich geeignet.

Muskeln und Organe- oder auch Blutgefäße- reagieren auf Nervenbefehle. Anstatt die Muskeln direkt zu bearbeiten, können mit Hilfe gezielter (schmerzfreier) Griffe bestimmte Nervengruppen angeregt werden, zwischen An- und Entspannung auszugleichen.

Diese Anwendung lässt sich leicht in den Arbeitsalltag integrieren. Dafür ist kein großer Aufwand nötig: nur zwei Stühle, ein ruhiger Ort und 10-15 Minuten Zeit.

Gezielt und nachhaltig behandeln lassen sich damit unter anderem Muskelverspannungen von Rücken und Schultern, Schulter-Gelenkschmerzen, Spannungskopfschmerz usw. Je nach Bedarf lässt sich die Wirkung mit passenden Pflanzenessenzen noch intensivieren.

Schon eine kurze Anregung des Entspannungssystems kann für erfrischte Starts sorgen: zurück zu Konzentrationsfähigkeit und Kreativität.

Sollten Sie über einen separaten Raum mit Liege verfügen, ist das Spektrum noch größer. Sprechen Sie mich gern über die Möglichkeiten an und/oder vereinbaren Sie einen Probe-Termin.

Erfrischung
Konzentration
Gedanken ordnen, den Überblick wieder bekommen
Kreativität
mit neuem Schwung starten